02.03.2017 11:07 Alter: 267 days

Kulturhauptstadt lässt Roma-Häuser abreißen

In Stolipinovo - einer der größten Roma-Siedlungen auf dem Balkan - lässt die Stadtverwaltung Häuser von Roma-Familien abreißen. Die Plattform für Menschenrechte Salzburg als Partner einer Roma-NGO in Stolipinovo machte das öffentlich.


In zwei Jahren wird Plovdiv, die zweigrößte Stadt Bulgariens, europäische Kulturhauptstadt sein. Das historische Erbe der wird dafür herausgeputzt, die Siedlungen der Roma passen offenbar nichts ins Bild, wie die Plattform für Menschenrechte bei einem Lokalaugenschein feststellte. 30 Häuser von Roma-Familien stehen aktuell auf der Abrissliste der Stadtverwaltung. Darüber berichteten nun die Salzburger Nachrichten, Der Standard sowie das Rupertusblatt. Grundlage der Veröffentlichungen war ein Artikel von Josef Mautner.

Die Plattform für Menschenrechte unterstützt die selbstverwaltete Roma-Foundation in Stolipinovo im Rahmen einer NGO-Partnerschaft. Unter anderem gibt es ein Projekt, damit Roma-Kinder Schulen der Mehrheitsbevölkerung besuchen können, die Plattform unterstützt in Stolipinovo die lokale Menschenrechtsarbeit sowie den Aufbau eines freien Radiosenders.